Archiv
Drahtzieher des Mordes an van Gogh möglicherweise in Deutschland

Ein Drahtzieher des Mordanschlags auf den niederländischen Regisseur Theo van Gogh hält sich möglicherweise in Deutschland auf. Das geht aus Äußerungen von Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm vom Donnerstagabend in Lüneburg hervor.

dpa LÜNEBURG. Ein Drahtzieher des Mordanschlags auf den niederländischen Regisseur Theo van Gogh hält sich möglicherweise in Deutschland auf. Das geht aus Äußerungen von Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm vom Donnerstagabend in Lüneburg hervor.

"Es gibt Vermutungen, dieser Mann sei möglicherweise in Deutschland. Es ist aber auch denkbar - und das ist nicht untypisch für diese Szene - er ist in einem anderen europäischen Land", sagte Fromm. Nach ihm werde noch gefahndet. "In der vergangenen Woche hat die niederländische Polizei einige Marokkaner aus dem islamistischen Umfeld des Täters verhaftet. Die Ermittlungen dazu sind noch nicht abgeschlossen. Fakt ist, einer der Personen - möglicherweise einer der wesentlichen Personen dieser islamistischen Gruppierung in den Niederlanden - hat sich zeitweilig in den 90er Jahren, aber auch zuletzt noch in diesem Jahr in Deutschland aufgehalten", sagte Fromm.

Früher sei er durch Verwicklungen in Drogengeschäfte auffällig gewesen. "Bei seinem Aufenthalt Anfang dieses Jahres ist denjenigen, die ihn gesehen haben, aufgefallen, dass er sein Wesen, sein Aussehen verändert hat, ein langes Gewand und einen Bart trug", berichtete der oberste Verfassungsschützer. "Welchen Einfluss er auf Täter und Tat genommen hat, wissen wir nicht."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%