DRam-Fremdfertigung vereinbart
Infineon setzt auf Chips aus China

Der Halbleiterhersteller Infineon schafft sich ohne eigene Investitionen neue Produktionskapazitäten bei einem Partnerunternehmen in China.

Reuters MÜNCHEN. Die Infineon AG teilte am Montag in München mit, sie stelle SMIC in Schanghai ihre Technologie zur Fertigung von DRam-Speicherchips zur Verfügung und erhalte gleichzeitig das exklusive Bezugsrecht für die damit produzierten Bauteile. Investitionen von Infineon in diese Kooperation seien nicht nötig, sagte ein Firmensprecher: "Das ist für uns investitionsneutral." Der Vertrag mit SMIC laufe zunächst bis 2007.

Nach einer Qualitätskontrolle Mitte 2003 werde SMIC die Produktion für Infineon bis zum Jahr 2005 schrittweise hoch fahren, hieß es. Dann werde das chinesische Unternehmen für einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz der gesamten Infineon-Kapazität bei DRam-Speicherchips sorgen. Der Marktanteil von Infineon als weltweiter Nummer drei am DRam-Markt werde dadurch im einstelligen Prozentpunkt-Bereich wachsen, sagte der Sprecher.

Infineon werde sich damit frühzeitig als führender Anbieter im Wachstumsmarkt China positionieren. Das Unternehmen verwies auf eine Studie von Gartner Dataquest, nach der der chinesische DRam-Markt von 16 Milliarden Euro in diesem Jahr auf 31 Milliarden Euro 2006 wachsen soll.

Infineon nutzt solche "Foundry"-Kooperationen, bei der Produktionskapazitäten ausgelagert werden, um angesichts der schlechten Refinanzierungsmöglichkeiten eigene Investitionen zu umgehen. Außerdem werden so die Risiken der großen Preis- und Nachfrageschwankungen in den Chipmärkten verringert. Infineon fertigt auch in eigenen Fabriken und Gemeinschaftsunternehmen.

Die im Deutschen Aktienindex notierte Aktie von Infineon verlor am Morgen in einem nachgebenden Marktumfeld knapp ein Prozent auf 9,15 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%