Dramatische Situation für Privatkunden
Gontard-Bank will Betreuermandate parken

Die Gontard & Metallbank AG geht Frankfurter Finanzkreisen zufolge davon aus, ihre rund 50 Mandate für börsengelistete Unternehmen halten zu können.

vwd FRANKFURT. In der kommenden Woche sollen die vereinbarten Gespräche mit NM Fleischhacker begonnen werden, hieß es am Freitag aus den Kreisen weiter. Der Vorstand des Wertpapierhandelsunternehmens, Michael Wilhelm, hatte der "Börsen-Zeitung" (Freitagausgabe) bereits auf Anfrage bestätigt, dass beide Häuser Gespräche vereinbart hätten.

Dem Bericht zufolge will Gontard ihre Mandate möglichst komplett und befristet bei einem anderen Teilnehmer parken und damit verhindern, dass sich die Emittenten anderen Quotierern zuwenden. Nach Aussagen der Kreise gibt es derzeit keinen weiteren Gesprächsanwärter für das Designated Sponsoring. Den betroffenen Unternehmen sei bereits von Gontard mitgeteilt worden, dass die Bank ihren Quotierungspflichten nicht mehr nachkommen könne. Die betroffenen Unternehmen hätten Gontard zunächst aber die weitere Mandatträgerschaft zugesichert, obwohl bereits andere Angebote vorlägen. Ein Sprecher der Gontard & Metallbank wollte dazu keine Stellung nehmen.

Privatkunden können nicht auf ihre Guthaben zurückgreifen

Dem Gontard-Sprecher zufolge bleibt zudem offen, was mit den Unternehmenskunden-Konten passieren wird. Am Mittwochabend hatte Gontard gemeinsam mit der Frankfurter Sparkasse (Fraspa) mitgeteilt, dass die Fraspa die 17 000 Privatkunden von Gontard übernimmt. Der Gontard-Sprecher stellte zudem klar, dass die Privatkunden bei der Fraspa nicht auf ihre Guthaben zurückgreifen können. Dort werde ihnen lediglich eine Bankverbindung zu den gleichen Konditionen wie bei Gontard angeboten, mit der sie am geregelten Zahlungsverkehr teilnehmen könnten.

Die Guthaben bei Gontard blieben eingefroren, bis sie durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, dem die Gontard & Metallbank angehört, bzw die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) freigegeben würden, erläuterte der Sprecher weiter. Bei der Vereinbarung mit der Fraspa sei es darum gegangen, rasch eine möglichst unbürokratische Lösung für die dramatische Situation der Privatkunden zu finden.

Das BAFin als Nachfolgebehörde des Bundesaufsichtsamtes für das Kreditwesen (BAKred) hatte am Dienstag die Schließung der Schalter der Gontard-Bank für den Kundenverkehr angeordnet. Das BAFin wird ab nächster Woche die Sanierungsfähigkeit der angeschlagenen Frankfurter Bank prüfen. Vor einer Woche hatte die Bank mitgeteilt, dass über die Hälfte ihres Eigenkapitals aufgezehrt sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%