Dramatisches Spiel
Casillas hält Spaniens WM-Traum fest

Erst im Elfmeterschießen haben Spaniens Fußball-Stars den Einzug ins WM-Viertelfinale bei der Endrunde in Südkorea und Japan perfekt gemacht. Nach dem 1:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung in Suwon gegen Irland setzten sich die Schützlinge von Trainer Jose Antonio Camacho in einem dramatischen "Shoot-Out" mit 3:2 durch.

HB/dpa SUWON. Held des Tages war Torhüter Iker Casillas von Real Madrid, der zwei Elfmeter parierte. Den entscheidenden Schuss vom Punkt verwandelte Gaizka Mendienta. Die "Seleccion" zog zum fünften Mal nach 1934, 1950, 1986 und 1994 in die Runde der letzten Acht ein.

Vor 38 926 Zuschauern in Suwon hatte es nach Ablauf der Verlängerung nach den jeweils dritten Turnier-Toren von Fernando Morientes (8.) für Spanien und Robbie Keane (90./Foulelfmeter) 1:1 (1:1, 1:0) gestanden. Mit seiner erfolgreichen Parade gegen den Foulelfmeter von Ian Harte (63.) hatte Casillas zunächst den knappen Vorsprung der Spanier festgehalten, die in der Runde der letzten Acht am Samstag (8.30 Uhr) in Gwangju auf den Gewinner des Duells zwischen Gastgeber Südkorea und Italien treffen.

Mit Routine versuchten die souverän durch die WM-Vorrunde marschierten Spanier ihren vierten Turniersieg einzufahren, dabei verspekulierten sie sich jedoch. Nach dem schnellen 1:0 vertraute das Team auf seine starke Deckung und lauerte auf Konter. Allerdings übertrieb es die Mannschaft in der zweiten Halbzeit mit ihrer Zurückhaltung, geriet zeitweise arg unter Druck und wurde in der 90. Minute mit dem Ausgleich für seine Passivität bestraft.

Die von fast 10 000 Fans angefeuerten Iren wussten den sich bietenden Raum erst in der Schlussphase zu nutzen. Dem Team von der Grünen Insel, das seine balltechnischen Defizite durch hohe Laufbereitschaft und enormen Einsatz wettmachte, fehlte zwar die ordnende Hand im Mittelfeld, doch am Ende wurde der unermüdliche "Team Spirit" doch noch mit Keanes 1:1 belohnt, der wie in der Vorrunde gegen Deutschland in letzter Sekunde zum Ausgleich traf.

Camachos Rechnung schien zunächst aufzugehen. Als Morientes per Kopfball nach Flanke von Carles Puyol mit dem 900. Tor der spanischen Länderspiel-Geschichte die erhoffte frühe Führung gelungen war, zogen sich die Iberer zurück und ließen den Gegner kommen. Ihren eigenen Offensivaktionen fehlte es allerdings häufig an der nötigen Präzision, gut ein Dutzend Mal liefen Raul und Morientes in die irische Abseitsfalle. Und auch als Luis Enrique Irlands Keeper Shay Given nach tollem Doppelpass mit dem Schützen des 1:0 zum zweiten Mal überwunden hatte (24.), zählte der Treffer wegen Abseits nicht.

Auf der Gegenseite sorgte vor allem Robbie Keane mit seinem schnellen Antritt für gefährliche Momente vor dem spanischen Tor. In der 2. Minute verfehlte der Angreifer von Leeds United nach gekonntem Solo mit einem Schlenzer sein Ziel knapp, zwei Minuten vor der Pause scheiterte er dem Versuch, Casillas mit einem Heber zu überlisten.

Mit der Einwechslung von Niall Quinn als dritter Spitze versuchte Irlands Trainer Mick McCarthy in der zweiten Halbzeit das Blatt zu wenden. Doch selbst einen Elfmeter wusste seine Mannschaft zunächst nicht zu nutzen. Als Damian Duff im Zweikampf mit Juanfran ohne Feindberührung zu Boden ging, scheiterte Harte mit dem von Schiedsrichter Anders Frisk aus Schweden zu Unrecht verhängten Strafstoß an Casillas. Der Nachschuss von Kevin Kilbane ging neben das Tor. Doch als Fernando Hierro im Strafraum gegen Quinn zur Trikotbremse griff, machte es Keane im zweiten Anlauf besser.

Mannschaften und Statistik

Spanien: Casillas - Puyol, Hierro, Helguera, Juanfran - Luis Enrique, Baraja, Valeron, de Pedro (66. Mendieta) - Raul (80. Luque), Morientes (71. Albelda) Irland: Given - Kelly (55. Quinn), Breen, Staunton (50. Cunningham), Harte (82. Connolly) - Finnan, Holland, Kinsella, Kilbane - Duff, Robbie Keane Schiedsrichter: Frisk (Schweden) Zuschauer: 38 926 Tore: 1:0 Morientes (8.), 1:1 Robbie Keane (90./Foulelfmeter) Elfmeterschießen: 0:1 Robbie Keane, 1:1 Hierro, Holland verschießt, 2:1 Baraja, Casillas hält gegen Connolly, Juanfran verschießt, Casillas hält gegen Kilbane, Valeron verschießt, 2:2 Finnan, 3:2 Mendieta Gelbe Karten: Juanfran, Baraja, Hierro / - Beste Spieler: Casillas, Baraja / Breen, Duff Besonderes Vorkommnis: Casillas hält Foulelfmeter von Harte (63.)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%