Archiv
Drang zur Pfeife im DFB

Schiedsrichter sind wieder „in“: Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, ist die Anzahl der Unparteiischen nach der jüngsten Statistik im Jahr 2004 um 1636 auf 77 146 Aktive (plus 2,17 %) gestiegen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Schiedsrichter sind wieder "in": Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, ist die Anzahl der Unparteiischen nach der jüngsten Statistik im Jahr 2004 um 1636 auf 77 146 Aktive (plus 2,17 %) gestiegen.

"Dies ist ein erfreulicher Schritt in eine positive Richtung, nachdem wir seit Ende der 90er Jahre stets rückläufige Zahlen hatten", sagte Volker Roth, der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses.

Als einen der Hauptgründe für den großen Zuwachs im Bereich der Schiedsrichter unter 18 Jahren von rund 8,5 % nannte Roth das "erfolgreiche Auftreten der deutschen Spitzen-Schiedsrichter bei internationalen Spielen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%