Drei-Liter V-Sechs-Motor
Toyota verspricht einen dynamischen Camry

Der japanische Konzern Toyota startet mit seinem Modell Camry einen neuen Anlauf am deutschen Markt. Ab November soll der neue Camry Kunden von Mercedes, BMW oder Audi abziehen. Laut Toyota-Sprecher Fanslau stellt der Camry mit dem drei-Liter V-Sechs-Motor eine interessante Alternative in der gehobenen Mittelklasse dar.

ddp FRANKFURT/MAIN. Mit einer Reihe neuer Modelle will der Autohersteller Toyota seine führende Position unter den japanischen Anbietern in Deutschland ausbauen. Für dieses Jahr rechnet das Unternehmen mit einem Anstieg der Verkäufe auf 91 000 nach 88 000 Personenwagen im vergangenen Jahr. 2002 ist nach Angaben der Firmenleitung vom Dienstag in Frankfurt ein Zuwachs auf 108 000 Pkw geplant.

Der neue Camry als interessante Alternative gedacht

"Mit dem seidenweich laufenden Drei-Liter V-Sechs-Motor stellt der Camry eine interessante Alternative in der gehobenen Mittelklasse dar", sagte Toyota-Sprecher Henning Fanslau am Dienstag bei der Präsentation auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Bisher hat der Camry, eigentlich das Flaggschiff der Toyota-Modellreihe, in Deutschland kein rechtes Verkaufsglück gehabt. In den USA hingegen erfreut sich das Modell großer Beliebtheit.

Der neue Camry soll, so Fanslau, "mit seiner dynamischen Linienführung, anspruchsvollem Frontdesign mit dem typischen Toyota-Gesicht, der ausgeprägten Keilform und der flachen C-Säule fast wie ein Coupé wirken." Für viele ist das aber Geschmackssache. Weit weniger emotional sind die Preise. Sie beginnen bei rund 56 000 DM für die 2,4-Liter-Version und reichen bis etwa 74 000 DM für die Top-Ausstattung. Dafür gehören zur Serienausstattung elektrisch verstell- und beheizbare Sitze, automatisch abblendender Innenspiegel, Regensensor, Scheinwerfer mit automatischer Licht- Ein-/Aus-Funktion oder ein Audiosystem mit RDS-Radio und CD-Player. Hinzu kommt eine umfangreiche Sicherheitsausrüstung mit ABS, Bremsassistent, Airbags und Seitenairbags sowie Kopfairbags vorne und hinten. Beim Camry V-Sechs wird diese noch durch das elektronische Stabilitätsprogramm VSC in Verbindung mit der Antriebsschlupfregelung TRC ergänzt. Im Innenraum sorgt ein im Vergleich zum Vorgänger vergrößertes Raumangebot für noch besseres Gefühl auf allen Plätzen. Auch das Kofferraumvolumen wuchs deutlich und markiert mit 587 Litern einen Spitzenwert in der gehobenen Mittelklasse.

Toyota arbeitet an Dieselmotoren

Das Angebot an Dieselmotoren - bisher in nennenswertem Umfang nur in der Mittelklasse-Baureihe Avensis verfügbar - will Toyota in den nächsten Monaten kräftig erhöhen. In allen wichtigen Modellreihen sollen bis Ende des Jahres Dieselmotoren zur Verfügung stehen, die die Euro-Drei-Abgasnorm erfüllen. Zur Abgasreinigung verwendet Toyota ein spezielles System mit einem Speicherkatalysator, der sowohl den Partikelausstoß als auch die Stickoxide reduziert. Ende 2002 sollen in Japan die ersten Toyota-Dieselmotoren fertig sein, die die strengere Euro-Vier-Norm erfüllen. Sie sind allerdings nur mit schwefelarmen Kraftstoff zu betreiben, der in Deutschland bisher kaum zu haben ist.

Hauptanteil an der Ausweitung des Geschäftes soll die auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt vorgestellte Mittelklasse-Baureihe Corolla haben. Der Wagen kommt im Februar in fünf Karosserievarianten auf den deutschen Markt. Die 20 000 Corolla-Verkäufe aus diesem Jahr will Toyota 2002 etwa verdoppeln.

Zurück zur Startseite des IAA-Specials

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%