Drei neue Minister
Argentiniens Regierung umgebildet

Nach der Auswechselung des Wirtschaftsministers hat Argentiniens Präsident Eduardo Duhalde nach Medienberichten drei weitere Kabinettsposten neu besetzt.

dpa BUENOS AIRES. Der bisherige Arbeitsminister Alfredo Atanasof werde Jorge Capitanich als Kabinettschef ablösen, meldeten nationale Medien am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf Regierungskreise.

Als designierte Arbeitsministerin wurde die peronistische Parlamentarierin Graciela Camaño genannt. Sie ist die Frau des einflussreichen und umstrittenen Gewerkschafters Luis Barrionuevo. Medien und Oppositionspolitiker äußerten sich besorgt über die familiäre Nähe der neuen Ministerin zu den als korrupt kritisierten Gewerkschaften.

Das Innenministerium werde künftig Jorge Matzkin übernehmen, der Rodolfo Gabrielli ablöst. Die erste Regierungsumbildung der erst seit Januar amtierenden Regierung Duhalde hatte vergangene Woche mit dem Rücktritt von Wirtschaftsminister Jorge Remes Lenicov begonnen. Sein Amt übernahm Roberto Lavagna.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%