Archiv
Drei Viertel des deutschen Außenhandels hängen von nur 15 Ländern ab

Das Wohl der Exportnation Deutschland hängt im wesentlichen von nur 15 Partnerländern ab. Drei Viertel der deutschen Ausfuhren seien im ersten Halbjahr 2004 in diese Länder gegangen, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit.

dpa-afx WIESBADEN. Das Wohl der Exportnation Deutschland hängt im wesentlichen von nur 15 Partnerländern ab. Drei Viertel der deutschen Ausfuhren seien im ersten Halbjahr 2004 in diese Länder gegangen, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit.

Insgesamt wurden Waren im Wert von 270,4 Mrd. ? an die 15 wichtigsten Handelspartner geliefert. Das sind 74,6 % der Gesamtexporte in Höhe von 362,5 Mrd. ?. Vor einem Jahr hatte der Anteil 74,9 % betragen. Von den 15 wichtigsten Handelspartnern liegen nur vier Länder (Vereinigte Staaten, Schweiz, China und Russland) außerhalb der EU.

Wichtigster Abnehmer deutscher Exportgüter ist traditionell Frankreich: In das westliche Nachbarland lieferte Deutschland im ersten Halbjahr Waren im Wert von 37,5 Mrd. ? (+6,5% zum Vorjahr). Die USA blieben auf Platz zwei mit 32,2 Mrd. ? (+3,4%), gefolgt von Großbritannien mit 30,3 Mrd. ? (+ 11,9%).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%