Archiv
Dreimalige Befristung von Arbeitsverhältnis zulässig

Auch eine dreimalige Verlängerung eines befristeten Arbeitsverhältnisses führt nicht zu einem Rechtsanspruch auf unbefristete Beschäftigung

dpa FRANKFURT. Vielmehr seien auch mehrfache Verlängerungen möglich, wenn die Gesamtdauer des Arbeitsverhältnisses einen Zeitraum von zwei Jahre nicht übersteige, urteilte das Arbeitsgericht Frankfurt in einem am Mittwoch bekannt gewordenen Urteil. Die Richter wiesen damit die Klage einer Briefsortiererin gegen die Deutsche Post zurück. Die Arbeitnehmerin hatte auf Übernahme in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis geklagt.

Nach dem Ende der dritten Befristung hatte das Unternehmen das Arbeitsverhältnis mit der Briefsortiererin gelöst. Die Arbeitnehmerin vertrat vor Gericht die Auffassung, wonach der mehrfachen Fristverlängerung ein "sachlicher Grund" gefehlt habe. Darüber hinaus rügte sie die Ungleichbehandlung im Vergleich zu mehreren Kolleginnen, die unbefristet übernommen worden seien.

Laut Urteil fehlt der Klägerin aber ein Rechtsanspruch auf unbefristete Beschäftigung, weil das Arbeitsverhältnis insgesamt nur 20 Monate gedauert hatte.

Az.: 5 Ca 3864/01

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%