Dreitägiges Gipfeltreffen im tongolesischen Lome´
OAU will Afrikanische Union nach EU-Vorbild einrichten

Idee geht auf libyschen Revolutionsführer Gaddafi zurück

afp Lomé, 12. Juli - Die Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) hat zum Abschluss eines dreitägigen Gipfeltreffens im togolesischen Lomé der Gründung einer Afrikanischen Union den Weg bereitet. Von den 32 teilnehmenden Staaten unterzeichneten am Mittwoch allerdings nur 25 das entsprechende Grundsatzpapier. Bevor dieses in Kraft treten kann, muss es von wenigstens zwei Dritteln der afrikanischen Staaten ratifiziert werden. Anschließend würde die Afrikanische Union die OAU ersetzen.

Die Idee einer Afrikanischen Union nach europäischem Vorbild hatte der libysche Revolutionsführer Muammar el Gaddafi im vergangenen Jahr vorgestellt. Mehrere einflussreiche Staaten wie Südafrika, Nigeria, Kenia und Ägypten lehnen das Projekt strikt ab. Unterstützung fand der Vorschlag vor allem bei den westafrikanischen Ländern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%