Archiv
Dresden bleibt nach Pleite in Aue ohne Auswärtspunkt

Zweitligist Dynamo Dresden bleibt das auswärtsschwächste Team im Profifußball. Im sächsischen Derby unterlagen die Elbestädter bei Erzgebirge Aue deutlich mit 1:4 (1:2).

dpa AUE. Zweitligist Dynamo Dresden bleibt das auswärtsschwächste Team im Profifußball. Im sächsischen Derby unterlagen die Elbestädter bei Erzgebirge Aue deutlich mit 1:4 (1:2).

Vor 16 500 Zuschauern im ausverkauften Erzgebirgsstadion erzielten Andrzej Juskowiak (7./37.) sowie Ersin Demir (83.) und Matthias Heidrich (90.+3) die Treffer für die Gastgeber. Klemen Lavric hatte für Dresden nach 29 Minuten den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert. Dynamo-Kapitän René Beuchel sah wegen eines groben Foulspiels an der Mittellinie die Rote Karte (85.).

Beide Mannschaften lieferten sich eine rassige Partie, wobei die Gastgeber in der ersten Halbzeit den Ton angaben und verdient führten. Nach dem Wechsel spielte nur noch Dresden, vergab aber zahlreiche Chancen. Nach dem Platzverweis hatte Aue leichtes Spiel. Nach einem Ellenbogenstoß von Dresdens Christian Fröhlich wurde Aues Kapitän Jörg Emmerich mit Verdacht auf Schädelfraktur ins Krankenhaus gebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%