Dresdner-Bank-Manager übernehmen neue Aufgaben
Fahrholz, Fischer und Müller ziehen in Allianz-Vorstand ein

dpa MÜNCHEN/FRANKFURT. Im Zuge der Übernahme der Dresdner Bank durch die Allianz sind wie geplant drei Dresdner-Manager in den Vorstand des Versicherungskonzerns gerückt. Dresdner Bank - Vorstandschef Bernd Fahrholz habe mit Wirkung zum 20. Juli den Posten des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden übernommen, teilte die Allianz AG am Dienstag in München mit. Die beiden Dresdner-Vorstände Leonhard Fischer und Horst Müller würden künftig den Investment- Bereich "Dresdner Kleinwort Wasserstein" beziehungsweise die Abteilung "Financial Risk Management" betreuen.

Im Gegenzug übernahm Allianz-Chef Henning Schulte-Noelle mit sofortiger Wirkung den Vorsitz im Aufsichtsgremium der Dresdner Bank AG. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Alfons Titzrath werde dem Kontrollgremium weiterhin als einfaches Mitglied angehören, teilte die Dresdner Bank AG am Dienstag in Frankfurt mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%