Dresdner stuft Aktie herunter
Total Fina Elf erwartet mehr Synergieeffekte

Der französische Mineralölkonzern Total Fina Elf erwartet höhere Synergieeffekte aus seiner Fusion mit Elf als bisher angenommen. Dafür sei das steigende Volumenwachstum verantwortlich.

Reuters PARIS. Der französische Mineralölkonzern Total Fina Elf erwartet höhere Synergieeffekte aus seiner Fusion mit Elf als bisher angenommen. Ab 2003 werde auf Grund der Fusion mit Elf mit einer Zunahme des operativen Ergebnisses um jährlich 4,8 Mrd. Euro gerechnet, teilte Total Fina Elf am Mittwoch in Paris mit. Bislang war das Unternehmen von Synergieeffekten in Höhe von jährlich 4,4 Mrd. Euro ausgegangen.

Der Konzern begründete das höhere Synergieziel mit dem steigenden Volumenwachstum. Der ebenfalls am Mittwoch vorgelegte endgültige Gewinn für das vierte Quartal 2001 bleibe kaum verändert gegenüber den Ende Januar präsentierten Zahlen. Demnach brach der Reingewinn von Total Fina Elf in den letzten drei Monaten 2001 um 39 % auf 650 Mill. Euro ein. Die Umsätze sanken um 24 % auf 23,7 Mrd. Euro.

Unterdessen stufte die Dresdner Bank Total Fina Elf-Aktien zurück auf "Hold" nach zuvor "Buy". Die Aktien hätten ein Kursziel von 175 Euro erreicht, teilte die Bank zur Begründung mit.

Total-Aktien stiegen am Mittwochvormittag an der Pariser Börse um 0,17 % auf 174,30 Euro, während der Vergleichsindex DJ Stoxx European Energy Index mit minus 0,05 % knapp behauptet notierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%