"Dringender Handlungs- und Investitionsbedarf"
Scharping investiert 15 Milliarden Mark in Informationstechnologie

Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) will in die mangelhafte Informationstechnologie der Bundeswehr in den nächsten zehn Jahren rund 15 Milliarden Mark investieren. Die Informationstechnologie (IT) sei unverzichtbarer Bestandteil für die Auftragserfüllung der Streitkräfte, sagte Scharping nach einer Mitteilung seines Ministeriums vom Freitag in Berlin.

dpa BERLIN. Die derzeitige "IT-Welt der Bundeswehr" werde den modernen Anforderungen "kaum gerecht". "Im Bereich des IT-Managements besteht dringender Handlungs- und Investitionsbedarf", sagte Scharping. Die Führungsinformationssysteme der Bundeswehr seien in den Teilstreitkräften entwickelt und auf deren jeweiligen Bedürfnisse ausgerichtet worden. Ihre Datenaustauschfähigkeit untereinander sowie zu den Systemen der Verbündeten sei deshalb sehr beschränkt.

Ziel sei eine einheitliche Infrastruktur in der Informationstechnologie. Für die Streitkräfte müsse ein gemeinsamer Informationsverbund geschaffen werden. Scharping: "Nur so ist die effiziente, Teilstreitkraft übergreifende Führung unserer Streitkräfte in Frieden, Krise und Krieg zu realisieren."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%