Dritte Verzögerung
Uno verschiebt Delegations-Reise nach Nahost

Die Reise einer Delegation der Vereinten Nationen (Uno), die Vorfälle im palästinensischen Flüchtlingslager Dschenin aufklären soll, ist zum dritten Mal um einen weiteren Tag verschoben worden.

Reuters NEW YORK. Uno-Generalsekretär Kofi Annan hatte nach Uno-Angaben um 24 Stunden Aufschub gebeten, um Differenzen mit Israel auszuräumen. "Des Generalsekretärs Priorität ist es, die Erkundungsmannschaft so schnell wie möglich in die Region zu bekommen", sagte Untergeneralsekretär Kieran Prendergast am Sonntag. Der Sicherheitsrat sei wegen der Verschiebungen sehr frustriert, unterstütze aber die Bemühungen Annans, fügte Prendergast hinzu. Nach Angaben des israelischen Gesandten Aaron Jacob hat Annan am Sonntag zwei Mal mit Außenminister Schimon Peres gesprochen. Es seien Fortschritte gemacht worden, doch einige Hindernisse seien noch zu bewältigen.

Die Delegation soll palästinensischen Vorwürfen nachgehen, israelische Soldaten hätten in Dschenin ein Massaker verübt. Israel hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Die Entsendung der Uno-Delegation hatte Israel zunächst begrüßt, später jedoch Einwände gegen Besetzung und Mandat erhoben. Israel hatte gefordert, dass der Delegation auch Militär- und Antiterror-Experten angehören müssten und sie sich auch mit der Funktion Dschenins als Stützpunkt palästinensischer Selbstmordattentäter befasst.

Nach einer Kabinettssitzung teilte die israelische Regierung mit, sie stimme der Delegationsreise nicht zu. Peres hatte nach Angaben aus politischen Kreisen der Delegation am Sonntag mitgeteilt: "Es macht keinen Sinn, jetzt zu kommen." Peres hatte zuvor gesagt, wesentlicher Hinderungsgrund für die Entsendung sei die Frage, ob die UNO oder die Regierung die israelischen Zeugen benennt. Die Delegation hatte bereits am Samstag ihre Reise um einen Tag verschoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%