DRK-Team startet Montagabend
Bundesregierung erhöht Indien-Hilfe auf drei Millionen Mark

ddp BONN. Die Bundesregierung stockt ihre Hilfe für die Erdbebenopfer in Indien von zwei auf drei Millionen Mark auf. Wie ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Montag in Berlin mitteilte, wird mit dem zusätzlichen Geld unter anderem ein Feldhospital des Roten Kreuzes in der indischen Krisenregion Bhuj unterstützt. Neben sechs deutschen Helfern arbeiten in der mobilen Klinik auch Rot-Kreuz-Mitarbeiter aus Finnland und Norwegen. Das Team sollte am Montagabend vom Flughafen Köln/Bonn starten.

Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) hat der indischen Regierung zudem eine finanzielle Hilfe in Höhe von zehn Millionen Mark angeboten. Drei Millionen Mark seien für den Bau von Trinkwasseraufbereitungsanlagen und sieben Millionen Mark für den Wiederaufbau von Wohnungen gedacht, teilte ein Sprecher des Ministeriums in Berlin mit.

Das Deutsche Rote Kreuz bittet weiter um Spenden für die Erdbebenopfer. Diese können eingezahlt werden auf die Kontonummer 41 41 41, Bank für Sozialwirtschaft, Bankleitzahl 370 205 00; Kennwort "Erdbebenhilfe Südasien". Weitere Spenden-Möglichkeiten sind unter www.drk.de aufgelistet oder unter der Spendenhotline 01800-000-414141 abrufbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%