Drohung für Kirch-Gruppe
Formel Eins der Autohersteller bräuchte ein Jahr

Innerhalb eines Jahres könnten die Autohersteller eine Rennsport-Weltmeisterschaft aufbauen, sollte es nicht zu Gesprächen mit der Kirch-Gruppe und dem Medienunternehmen EM.TV kommen. Das verlautete am Wochenende aus Daimler-Chrysler-Kreisen. Wegen vertraglicher Bindungen würde es die Weltmeisterschaft jedoch frühestens 2004 geben.

zel/ebr DÜSSELDORF/MELBOURNE. Bei Daimler-Chrysler wird nicht damit gerechnet, dass es zu schnellen Verhandlungen zwischen den Herstellern auf der einen Seite sowie der Kirch-Gruppe und EM.TV auf der anderen Seite kommt. EM.TV hatte in der vergangenen Woche seine Beteiligung an der Formel-Eins-Holding SLEC auf 75 % aufgestockt, die Kirch-Gruppe wiederum ist an EM.TV beteiligt. Die Automobilhersteller haben nun die Sorge, dass die Formel Eins im Pay-TV der Kirch-Gruppe verschwinden könnte. Ihr Milliarden-Aufwand in der Rennsport-Klasse wäre dann umsonst gewesen. Sie fordern ein Drittel der SLEC-Anteile für sich. Kommt es zu keiner Einigung mit den Medienunternehmen, drohen sie mit der Gründung einer eigenen Meisterschaft.



Auf dem Genfer Autosalon haben die Konzerne in der vergangenen Woche ihre Strategie in Sachen Formel Eins abgesprochen. Gespräche mit EM.TV sollen über den europäischen Herstellerverband Acea und die Motorsportföderation FIA geführt werden.



Die Formel-Eins-Rennteams verlangen gleichzeitig einen höheren Anteil von der Gewinnausschüttung für Fernsehrechte. "Wir wollen ein größeres Stück", sagte McLaren-Mercedes-Boss Ron Dennis am Sonntag nach dem Formel-Eins-Rennen in Melbourne. Auch Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo sprach davon, dass die Rennställe "ein größeres Stück" beanspruchen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%