Druck auf Aktie der Mutter: Gewinn der Allianz-Tochter AGF bricht ein

Druck auf Aktie der Mutter
Gewinn der Allianz-Tochter AGF bricht ein

Die französische Tochter des Versicherungskonzerns Allianz Assurances Generales de France (AGF) hat 2002 wegen Abschreibungen auf ihre Wertpapierbestände einen drastischen Gewinneinbruch verbucht.

Reuters PARIS. Der Nettogewinn sei auf 268 Millionen Euro nach 732 Millionen Euro im Vorjahr gesunken, teilte AGF am Montag in Paris mit. Der operative Gewinn vor Steuern ging um 52 Prozent auf 497 Millionen Euro zurück.

Das schlechte Ergebnis drückte den Aktienkurs des Unternehmens um fast acht Prozent auf 23,70 Euro und belastete auch die Aktien des AGF-Mehrheitsaktionärs Allianz. Die Titel von Allianz verloren am Montag zeitweise mehr als sieben Prozent auf 55,50 Euro.

980 Millionen Euro habe AGF für zu erwartende Wertverluste seines Wertpapier-Portfolios zurückgestellt, teilte das Unternehmen mit. Im Vorjahr waren es lediglich 56 Millionen Euro. Die Dividende wurde von zwei Euro auf einen Euro je Aktie gekürzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%