drupa brachte Aufträge im Wert von 1,5 Mrd. Euro
Heidelberg will Geschäft ausweiten

Die Heidelberger Druckmaschinen AG strebt mit den Milliardenaufträgen von der Fachmesse drupa einen Konzernumsatz von 5 Mrd. Euro an.

dpa-afx HEIDELBERG. Die Heidelberg AG will mit den Milliardenaufträgen von der Druckmaschinenmesse drupa im laufenden Geschäftsjahr den Konzernumsatz auf annähernd fünf Mrd. Euro ausweiten. Im Geschäftsjahr 1999/2000 (bis Ende März) ist der Umsatz bereits um 16,5 % auf 4,6 Mrd. Euro in die Höhe gesteigert worden, berichtete der Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG am Dienstag in Heidelberg.

Der Jahresüberschuss soll um acht bis zehn Prozent zunehmen. Auf der wichtigsten Messe für die grafische Industrie hatte Heidelberg Aufträge im Wert von mehr als 1,5 Mrd. Euro hereinnehmen können. "Mit dieser Bestmarke konnten die Auftragseingänge der drupa 1995 verdreifacht werden", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernhard Schreier.

"Das Ergebnis nach Steuern der Heidelberg-Gruppe lag bei 251 Mill. Euro und damit trotz der Aufwendungen für den Aufbau des Geschäfts mit digitalen Druckmaschinen auf einem sehr hohen Niveau", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernhard Schreier. Im Vorjahr 1998/1999 habe das Ergebnis nach Steuern bei 256 Mill. Euro gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%