Dschihad bekennt sich zu Selbstmordanschlag in Israel
Neue Gespräche über Waffenruhe in Nahost

Der israelische Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer rechnet ungeachtet eines neuen Selbstmordanschlags im Norden Israels mit der baldigen Ausrufung einer Waffenruhe.

HB JERUSALEM. Beide Seiten müssten trotz der Attacke ihre Verhandlungen fortsetzen und sogar beschleunigen, erklärte der Minister nach Angaben des israelischen Rundfunks.

Der US-Unterhändler für den Nahen Osten, Anthony Zinni, traf sich unterdessen in Ramallah mit palästinensischen Sicherheitsexperten, um ein trilaterales Gespräch mit israelischen Experten vorzubereiten. Bei dem Treffen wollen beide Seiten die Einzelheiten zur Umsetzung des von US-Geheimdienstchef George Tenet im vergangenen Jahr ausgearbeiteten Waffenstillstandsplans erörtern. Zuvor hatte Zinni mit Palästinenserchef Jassir Arafat und auch mit Israels Premier Ariel Scharon gesprochen.

Das palästinensische Kabinett hatte bereits am Dienstag seine Bereitschaft zu einem Waffenstillstand bekräftigt. Israels Regierung hatte einen entsprechenden Zeitplan vorgelegt. Israelische Regierungsvertreter haben allerdings Zweifel geäußert, dass Arafats Autonomiebehörde eine Waffenruhe im eigenen Lager durchsetzen kann.

Bei dem jüngsten Selbstmordanschlag wurde nach Angaben der israelischen Polizei in einem mit Soldaten besetzten Pendlerbus ein Sprengsatz gezündet. Der Attentäter und sieben Israelis wurden getötet, 27 weitere Fahrgäste teilweise schwer verletzt. Unmittelbar nach der Tat trat das israelische Sicherheitskabinett zusammen.

Zu dem Anschlag bekannte sich die extremistische Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad. Es handele sich um Vergeltung für die Tötung von Dschihad-Mitgliedern bei den jüngsten israelischen Militäroperationen.

Der Sprecher der militanten Organisation Hamas, Ismail Abu Schanah, kündigte trotz des Aufrufs der Autonomiebehörde zur Waffenruhe die Fortsetzung der Anschläge an: "Der Widerstand wird fortgesetzt, solange die Besetzung unseres Landes andauert".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%