Archiv
DSGV: Betriebswirtschaftliches Know-how von Gründern entscheidend

Je besser die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse von Unternehmensgründern sind, desto niedriger ...

Je besser die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse von Unternehmensgründern sind, desto niedriger ist das Gründungsrisiko. Mit gezielter Ausbildung und praxisnahen Hilfestellungen können die Erfolgschancen von Unternehmensgründungen erhöht werden, so äußerte sich Christoph Schulz, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), am 9. 10. 2003 in Berlin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Universität Regensburg.
Bei den 7.500 Unternehmen, die von den Sparkassen, dem Magazin "Stern", McKinsey und dem ZDF im Rahmen des StartUp-Wettbewerbs in die Selbstständigkeit begleitet wurden, zeige sich der positive Effekt besonders deutlich, so Schulz. Nach der Betreuung durch die Juroren behaupten sich die Siegerunternehmen des StartUp-Wettbewerbs überdurchschnittlich gut am Markt: Im 3. Geschäftsjahr stellten sie bereits 9,7 Arbeitsplätze und damit doppelt so viele wie der Bundesdurchschnitt zur Verfügung. 40% von ihnen erreichten nach durchschnittlich 2,2 Geschäftsjahren die Gewinnzone.
Die Sparkassen bieten vielfältige Unterstützung für Existenzgründer an. Dazu zählt eine sorgfältige Beratung in der Vorphase der Gründung durch speziell ausgebildete Existenzgründungsbetreuer. Darüber hinaus stellen die Sparkassen Material zur Vorbereitung auf die Gründung und Anleitungen zur Erstellung des Businessplans bereit.
Darüber hinaus ermuntert Schulz die Wissenschaft, sich stärker mit den Belangen mittelständischer Unternehmen zu befassen: "Wir haben den Eindruck, dass trotz vielfältiger Anstrengungen die spezifischen Bedingungen des Mittelstandes in noch zu geringem Maße Gegenstand der Forschung sind. Dies steht im Widerspruch zur großen wirtschaftlichen Bedeutung des Mittelstandes für die deutsche Wirtschaft."
Die Institute und Verbände der Sparkassen-Finanzgruppe fördern wissenschaftliche Forschung zu Unternehmensgründungen und zur Mittelstandsforschung. Dazu gehören sechs Stiftungslehrstühle an Fachhochschulen, die sich mit Unternehmensgründungen und anderen Fragen von kleinen und mittleren Unternehmen beschäftigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%