Archiv
DSW: Banken informieren Kunden bei Indexzertifikaten falsch

Einige Kreditinstitute stufen die immer beliebter werdenden Indexzertifikate in unterschiedliche ...

Einige Kreditinstitute stufen die immer beliebter werdenden Indexzertifikate in unterschiedliche Risikoklassen ein. Die eigenen Zertifikate kommen in eine relativ moderate Risikoklasse, nahezu identische Papiere der Konkurrenz finden sich dagegen auf einer deutlich höheren Stufe wieder. Nach Auffassung der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) werde der Konsument bewusst falsch informiert.
Mit Indexzertifikaten können Kunden an der Wertentwicklung bestimmter Indizes teilnehmen, ohne die im Index enthaltenen Aktien selbst besitzen zu müssen. Dabei wird der zugrunde liegende Index abgebildet, Veränderungen werden automatisch berücksichtigt. Besonders beliebt sind Zertifikate, die den Deutschen Aktienindex DAX nachbilden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%