Archiv
Duales System schließt Nachverhandlungen ab - RWE verliert viele Aufträge

Das Duales System Deutschland (DSD) hat die Nachverhandlungen in den Auschreibungen zum Sammeln von Verpackungen abgeschlossen. Die Verträge würden nun innerhalb der kommenden zwei Wochen unterschrieben, sagte ein DSD-Sprecher am Freitag in Köln auf Anfrage. Bei der Neuvergabe soll vor allem der Versorger RWE verloren haben.

dpa-afx KÖLN. Das Duales System Deutschland (DSD) hat die Nachverhandlungen in den Auschreibungen zum Sammeln von Verpackungen abgeschlossen. Die Verträge würden nun innerhalb der kommenden zwei Wochen unterschrieben, sagte ein DSD-Sprecher am Freitag in Köln auf Anfrage. Bei der Neuvergabe soll vor allem der Versorger RWE verloren haben.

DSD hatte Anfang August jede zweite von 380 Ausschreibungen wegen zu hoher Preise aufgehoben. Darunter befanden sich Großstädte wie Düsseldorf, Hannover und Köln. Die Ausschreibungen zum Sammeln und Verwerten von Verkaufverpackungen wie Glas und Pizzaschachteln von Anfang 2005 an haben eine Laufzeit von drei Jahren.

Wegen der Neuvergabe hat dem Vernehmen nach vor allem die Umweltsparte der RWE AG deutliche Rückschläge hinnehmen müssen. So soll RWE Umwelt rund die Hälfte seiner Aufträge verloren haben. Darunter befindet sich nach Angaben aus Branchenangaben unter anderem der Großauftrag in Köln. Zuletzt hatte das Unternehmen direkt und indirekt über Partner den DSD-Müll von rund zehn Millionen Menschen entsorgt. Eine Konzernsprecherin wollte sich vorerst nicht zu der DSD-Auftragsvergabe äußern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%