Dubai belohnt Auswendiglernen mit Haftnachlass
Koran-Rabatt für Strafgefangene

Das Emirat Dubai hat die Haftstrafen für zwölf Männer um bis zu fünf Jahre verkürzt, weil die Männer Teile des Korans auswendig lernten.

Reuters DUBAI. Die Gefangenen, von denen einige 25 Jahre absitzen müssen, hätten an einer Kampagne zur Stärkung des religiösen Bewusstseins teilgenommen, sagte Gefängnisdirektor Mohammed al-Suweidi.

Dabei gilt: Je mehr ein Häftling sich vom heiligen Buch des Islams einprägt, desto größer der Strafnachlass. Für fünf der 30 Kapitel gibt es ein Jahr, für zehn fünf und für den gesamten Koran 15 Jahre. Letzteres hat allerdings noch niemand geschafft. Suweide führte dies darauf zurück, dass die Initiative erst im März eingeführt wurde.

Die zwölf mit Haftnachlass belohnten Gefangenen kommen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Pakistan, Syrien, Jordanien, Somalia, Saudi-Arabien und Iran. Die Gefängnisbehörde teilte nicht mit, aus welchen Gründen sie verurteilt wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%