Due Diligence-Prüfung bei CC-Bank dauert noch an
Verhandlungen zwischen Commerzbank und Banco Santander ziehen sich in die Länge

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Gespräche zwischen der Commerzbank und der spanischen Banco Santander Central Hispano (BSCH) ziehen sich nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in die Länge. Ursprünglich sei geplant gewesen, die Erhöhung des BSCH-Anteils an der Commerzbank von fünf auf zehn Prozent zeitgleich oder kurz nach Veröffentlichung der Anteilserhöhung der italienischen Versicherung Generali an dem Geldinstitut von ebenfalls fünf auf zehn Prozent Anfang September bekannt zu geben.

Marktbeobachter machen dem Bericht zufolge die noch ausstehende Einigung über einen angemessenen Kaufpreis für die Mönchengladbacher CC-Bank verantwortlich. Die im Konsumentenkreditgeschäft tätige Tochter der BSCH soll dem Artikel zufolge von der Commerzbank als Sacheinlage übernommen werden. Den Rest zur Verdoppelung des Commerzbank-Anteils wolle die BSCH in bar entrichten. Solange der Preis für die Bank nicht feststehe, könne auch nicht über die Barkomponente entschieden werden, hieß es.

Eine Beteiligung der spanischen Bank an der Comdirect sei nicht geplant, schreibt das Blatt unter Berufung auf Branchenkreise. Die Frankfurter wollen künftig verstärkt Versicherungsprodukte der Generali vertreiben, im Gegenzug soll die Commerzbank Zugang zu den 13,5 Mill. Kunden der Generali-Tochter Aachener und Münchener Gruppe erhalten.

Die Due Diligence-Prüfung bei der CC-Bank AG, Mönchengladbach, dauert indessen noch an. Dies bestätigte ein Sprecher der Commerzbank AG, Frankfurt, am Mittwoch. Derzeit sei noch nicht abzusehen, wann die Prüfung der im Konsumentenkreditgeschäft tätigen Tochter des Banco Santander abgeschlossen sein werde, fügte der Sprecher hinzu. Der Wert der CC-Bank spielt eine zentrale Rolle bei den Verhandlungen um eine Aufstockung der Beteiligung von BSCH an der Commerzbank. Die CC-Bank soll gegen eine Sacheinlage an die Commerzbank gehen, den Restbetrag will BSCH dann in bar zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%