Dünne Schichten schützen vor Sonne
Autobauer setzen auf Nanotechnik

Automobilhersteller wie Audi nutzen die Nanotechnologie bereits heute bei der Entwicklung nützlicher Extras für das Auto. Der Pkw-Hersteller aus Ingoldstadt präsentiert Beispiele dieser Nano-Anwendungen auf einer Sonderschau in Halle 18 auf der Hannover Messe.

hsn DÜSSELDORF. Bei den Beispielen für Nano-Anwendungen in der Automobiltechnik, die auf der vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) organisierten Sonderschau gezeigt werden, handelt es sich vor allem um hauchdünne Beschichtungen, die nur 5 bis 300 Mikrometer dick sind. Mit ihnen können Oberflächen vor Korrosion geschützt oder optische Effekte erzielt werden, wie beispielsweise das Abblenden von Außen- und Innenspiegeln.

Dazu werden die Spiegel mit einer speziellen Nanoschicht versehen, die sich durch Anlegen einer elektrischen Spannung verfärbt und so bei Sonneneinstrahlung abdunkelt. Erreicht wird dies durch chemische Prozesse in der Beschichtung. In Abhängigkeit der angelegten Spannung lagern Lithium-Ionen, die durch die Nanoschicht wandern, Atome ab. Dies verändert die Transparenz und regelt, wie viel Licht durchgelassen wird. Den Dimmeffekt nutzen andere Autobauer bereits bei Glasdächern. So wird die neue Luxuskarosse Phaethon von VW demnächst mit einem solchen Sonnendach ausgeliefert.

Gemeinsam mit Zulieferern hat Audi außerdem eine beheizbare Frontscheibe mit Hilfe einer Nanobeschichtung entwickelt. Diese sorgt dafür, dass vereiste Scheiben im Winter schneller frei werden oder zumindest nach dem Abkratzen der Eisschicht nicht mehr vereisen. Dazu wurde innen auf die Verbundglasscheibe eine ultradünne Beschichtung auf Silberbasis aufgebracht. Diese reflektiert die einfallende Wärmestrahlung und ermöglicht durch eine hohe elektrische Leitfähigkeit eine flächige Beheizung der Scheibe ohne störende Heizdrähte.

Die heizbare Scheibe gibt es als Zusatzausstattung bei dem A8 und soll demnächst auch für den A6 und A4 erhältlich sein. Als nächstes will Audi wasserabweisende Schichten entwickeln, die gleichzeitig das Beschlagen der Scheiben verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%