Dünne Umsätze
Deutsche Aktien uneinheitlich

Während der Dax um 1,29 % stieg, konnten die High-Tech-Werte am Neuen Markt ihre morgendlichen Gewinne nicht halten.

dpa/afx FRANKFURT. Die deutschen Aktienmärkte haben am Mittwoch im Handelsverlauf bei dünnen Umsätzen uneinheitlich notiert. Der Dax, der die 30 Standardwerte umfasst, stieg bis 12.00 Uhr um 1,29 % auf 6 331,93 Zähler. Die High-Tech-Werte am Neuen Markt konnten ihre morgendlichen Gewinne hingegen nicht halten: Der Nemax 50 für die 50 größten Wachstumswerte fiel zuletzt um 1,16 % auf 2 776,95 Punkte und baute seine Verluste weiter aus. Die 70 mittelgroßen Werte im MDax verharrten im negativen Bereich. Sie gaben 0,34 % auf 4 548,745 Zähler ab. Allerdings seien die nachweihnachtlicen Umsätze gering, sagte Rolf Stegemann, Händler bei der BHF-Bank.

An der Spitze der Dax-Gewinner stand die Aktie von BMW . Sie verteuerte sich um 4,61 % auf 34,51 Euro. Laut Presseberichten soll der Automobil-Hersteller von der ehemaligen Tochter Rover eine Zahlung von 500 Mill. GBP erhalten, wenn Rover wieder schwarze Zahlen schreibt. "Das ist tendenziell eine positive Nachricht", sagte Erik Burgold, Analyst bei der BHF-Bank. Allerdings sehe er die Gewinne als technische Reaktion, weil BMW vor Weihnachten deutlich "schwächer" waren.

Die Aktien der Dresdner Bank haben am Vormittag deutlich zugelegt, nachdem der Vorstandsvorsitzende Bernd Fahrholz in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" einen Verkauf der Allianz-Anteile angedeutet hatte. Das Papier stieg zuletzt um 2,79 % auf 45,02 Euro. Am schwächsten notierte der Titel des Halbleiter-Herstellers Infineon . Die Aktie verlor 2,87 % auf 38,91 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%