Dünne Umsätze
Wachstumswerte zum Handelsbeginn gut behauptet

Bei dünnen Umsätzen ist der Neue Markt am Montag gut behauptet in den Handel gestartet und konnte damit seine starke Erholung zum Wochenausklang nicht mit gleichem Tempo fortsetzen.

Reuters FRANKFURT. "Trotz der vielen Zahlen fehlen klare Tendenzen", sagte ein Händler. Marktteilnehmer rechnen in dieser Woche mit einer sich weiter deutlich fortsetzenden Erholung der Wachstumswerte. In der vergangenen Woche legte der Blue-Chip-Index Nemax 50 dank starker Zuwächse am Donnerstag und Freitag knapp 7 % und der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index mehr als 3 % zu. Im Mittelpunkt des Handels standen zum Wochenauftakt die Papiere von Morphosys, EM.TV und CE Consumer.

Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index stieg im frühen Handel um 0,63 % auf 1 222 Punkte, die im Nemax 50 zusammengefassten Blue Chips gewannen 1,1 % auf 1 202 Zähler. Am Freitag hatte der All-Share-Index knapp 4 % und der Auswahlindex 5,65 % zugelegt. Die US-Technologiebörse Nasdaq hatte den Handel 0,30 % höher bei 2 029 Punkten verlassen und im Wochenverlauf damit unverändert tendiert.

EM.TV im Mittelpunkt des Interesses

Im Mittelpunkt standen am Montag abermals die Titel des Münchener Rechtehändlers EM.TV , die sich um mehr als 34 % auf 4,16 ? verteuerten. Zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, seine indirekte Beteiligung an Crown Media für 90 Mill. $ verkauft zu haben. Außerdem flössen der Gesellschaft weitere 13 Mill. $ aus sonstigen vereinbarten Zahlungen zu. In der vergangenen Woche hatte sich die Aktie im Zuge des Vorstandswechsels zeitweise verdreifacht, aber gerade am Freitag unter massiven Gewinnmitnahmen gelitten.

Bei sehr dünnen Umsätzen stiegen die Anteilsscheine des Biotechnologieunternehmens Morphosys um 4,65 % auf 40,50 ?. Morphosys hat nach eigenen Angaben gemeinsam mit GPC Biotech einen neuen Meilenstein in ihrem Immunologie-Antikörperprogramm erreicht. Die GPC-Aktien stiegen um rund 6 % auf 9,90 ?.

CE Consumer auf der Verliererseite

Auf der Verliererseite präsentierten sich die Titel des Chip-Händlers CE Consumer, die sich um rund 6 % auf 6,09 ? verbilligten. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben die noch ausstehenden Anteile von 49 % an der US SND Electronics Inc-Firma bereits Ende August erwerben. Der Kaufpreis sei deutlich reduziert worden.

Zehn Prozent auf 2,34 ? büßte die Aktie von Kinowelt ein. Einem Zeitungsbericht vom Wochenende zufolge sucht der angeschlagene Filmhändler aktiv nach neuen Investoren. Unter anderem sei der RTL Group eine Beteiligung angeboten worden, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Samstagausgabe.

Insgesamt standen im Nemax 50 22 Kursgewinnern 27 Kursverlierer gegenüber.

Camelot unter Druck

Am breiten Markt stiegen die Titel der Gap AG um über 25 % auf 2,89 ?. Zuvor hatte der Telematikanbieter mitgeteilt, zwei Monate vor Serienanlauf seines neu entwickelten Personenortungsgerätes HIPer erste Aufträge im DM-Millionenbereich erhalten zu haben.

Dagegen standen die Aktien der Camelot AG nach den gescheiterten Fusionsverhandlungen mit D+S online deutlich unter Druck. Der Call-Center-Dienstleister Camelot büßte über 11 % auf 0,71 ? ein. Am Freitagabend hatte Camelot nach eigenen Angaben die Gespräche mit D+S abgebrochen. Das Unternehmen sucht weiter nach einem strategischen Partner. Die Papiere von D+S online fielen um 5 % auf 3,99 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%