Dünnes Handelsvolumen
Neuer Markt im Fokus

Trotz schlechter Vorgaben aus New York ist der Neue Markt mit Gewinnen in den Handel gegangen.

dpa/afx FRANKFURT. Trotz schlechter Vorgaben aus New York ist der Neue Markt mit Gewinnen in den Handel gegangen. Während hierzulande die Börsen wegen des zweiten Weihnachtsfeiertages geschlossen hatten, wurde an der Wall Street bereits wieder gehandelt. Der Start in die letzte Handelswoche des Jahres mißglückte: Der technologielastige Nasdaq-Index fiel um 23,50 Zähler oder 0,93 % auf 2 493,52 Punkte und damit erneut unter die psychologisch wichtige Marke von 2 500 Zählern.

Dieser negativen Tendenz wollten am Mittwoch zumindest zu Handelsbeginn die Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt nicht folgen. Bis um 9.30 Uhr legte der Nemax 50 um 1,34 % auf 2 847,22 Zähler zu. Der alle Werte umfassende Nemax All-Share kletterte um 0,85 % auf 2 743,76 Punkte.

Das Handelsvolumen war jedoch dünn. Am meisten nachgefragt wurden Fantantic, hier wurden zum Auftakt knapp 40.000 Aktien gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%