Düsseldorfer OB will weiterhin gemeinsame Kandidatur
Erwin fordert gemeinsames Vorgehen bei Olympia-Bewerbung

Düsseldorfs Oberbürgermeister Joachim Erwin hat im Streit der NRW-Städte um die Bewerbung für die Olympischen Spiele im Jahr 2012 ein gemeinsames Vorgehen gefordert. Mit einem Brief an Kölns Stadtoberhaupt Fritz Schramma reagierte der CDU-Politiker auf dessen Aussagen über einen möglichen Alleingang der Domstadt.

dpa DÜSSELDORF. Erwin möchte weiterhin eine gemeinsame Kandidatur des Ruhrgebiets mit Düsseldorf und Köln. "Ich will nicht, dass sich Köln ins Abseits begibt", sagte das Stadtoberhaupt am Dienstag in Düsseldorf.

Erwin dementierte Meldungen, wonach es Unstimmigkeiten zwischen ihm und seinem Kölner Amtskollegen gibt. "Wir haben keinen Knatsch", sagte Erwin. Gleichzeitig appellierte er an alle beteiligten Städte in Nordrhein-Westfalen, zur sachlichen Diskussion zurückzukehren: "Nur wenn wir eine klare Richtung an Rhein und Ruhr haben, haben wir auch Chancen."

Eine mögliche Bewerbung Kölns zusammen mit Bonn und Aachen hält der Düsseldorfer Oberbürgermeister "für nicht schulterbar". Die Auflagen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) seien sehr hoch. Deshalb müsse auch keine Stadt an Rhein und Ruhr befürchten, vernachlässigt zu werden. Erwin: "Wir brauchen für Olympia zum Beispiel neun große Sporthallen, da müssen wir verteilen."

Gleichmäßige Aufteilung als Ziel



Eine gleichmäßige Aufteilung der Wettbewerbe in Nordrhein- Westfalen seien sein Ziel. So hätte zum Beispiel Essen bei den Schwimm-Wettbewerben beste Chancen, Dortmund beim Turnen, und "dass die KölnArena nicht Bestandteil der Olympischen Spiele ist, kann ich mir nicht vorstellen". Ebenso hätte Aachen die weltbesten Voraussetzungen für die Reitsport-Wettbewerbe.

Nachdem sich die Städte Düsseldorf, Dortmund und Essen am Wochenende auf eine gemeinsame Bewerbung des Ruhrgebiets mit der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt an der Spitze verständigt hatten, stellte Kölns Oberbürgermeister Schramma eine mögliche eigene Bewerbung in Aussicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%