Düstere Aussichten
KLM erwartet hohen operativen Verlust

Im Halbjahr ist der Nettogewinn bereits eingebrochen.

rtr AMSTERDAM. Die niederländische Fluglinie KLM rechnet nach eigenen Angaben angesichts der akuten Branchenkrise als Folge der Anschläge in den USA im laufenden Geschäftsjahr mit einem erheblichen operativen Verlust. Wie die Fluggesellschaft am Donnerstag in Amsterdam weiter mitteilte, brach der Betriebsgewinn im zweiten Quartal bis Ende September auf 83 Mill. ? ein, nach 201 Mill. ? im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn verringerte sich binnen Jahresfrist auf 27 Mill. ? von zuvor 118 Mill. ?.

Nach den mit Passagierflugzeugen geflogenen Anschlägen auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington am 11. September sieht sich die gesamte Flugbranche mit einem deutlichen Nachfrageeinbruch konfrontiert. Zahlreiche Fluggesellschaften baten auf Grund großer Einnahmeausfälle um staatliche Hilfsgelder. Bei einigen Firmen wie der Swissair oder der belgischen Sabena[SAB.UL] hatte sich nach den Anschlägen die ohnehin schwierige wirtschaftliche Lage weiter verschärft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%