Dumm gelaufen
"Sorry, Jens!"

Jens Voigt hat in den Augen von selbst ernannten "Ullrich-Fans" eine Todsünde begannen und den deutschen Hoffnungsträger attackiert. Die "Ullrich Fans" reagierten mit Pöbeleien und beschimpften den CSC-Mann Aldag beim Bergzeitfahren in Alpe d' Huez. Ullrich reagierte darauf verstört: "Mir sind fast die Tränen gekommen, als ich erfahren habe, was Jens passiert ist. Er ist seit Jahren ein super Kumpel und hat sich völlig richtig verhalten."

HB BOURG D'OISANS. "Ich bin nicht wütend, sondern nur tief traurig", meinte Voigt vor dem Start zur 17. Etappe am Donnerstag. "So etwas hatte ich noch nie erlebt. Die sind 30 Meter weit neben mir her gerannt und haben mir unflätigste Sachen ins Ohr gebrüllt. Besonders verletzt haben mich die Verräter- und Judas-Rufe." Der 32-Jährige, der in der Szene als vorbildlicher Sportler höchsten Respekt genießt, versteht die Welt nicht mehr.

Den traurigen Vorgängen setzte das ZDF noch eine Krone der Peinlichkeit auf. Als Voigt in Alpe d´Huez die Berichterstattung der ARD am Tag zuvor für die Ausschreitungen mitverantwortlich machte ("Die haben mir einen ganz schweren Tag beschert"), wurde mitten im Satz die Live-Schaltung gekappt.

Das ZDF wies den Verdacht einer "Selbstzensur" vor der Rekordzahl von 5,8 Millionen Zuschauern entschieden zurück und erklärte in einer offiziellen Stellungnahme: "Es ist ein bedauerlicher Kommunikationsfehler gewesen. Geplant war die volle Ausstrahlung des Interviews. Das zu frühe Rausgehen war einer Abstimmungspanne geschuldet. Deswegen bietet das ZDF das komplette Interview jetzt als Video auf seiner Homepage an." Jens Voigt selbst kommentierte den Vorgang knapp: "Das ist leider dumm gelaufen."

Seite 1:

"Sorry, Jens!"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%