Archiv
Dupont im dritten Quartal bei Umsatzrückgang mit höherem Gewinn

Der US-Chemiekonzern Dupont hat im dritten Quartal bei rückläufigem Umsatz seinen Gewinn deutlich gesteigert. Der Gewinn je Aktie (EPS) betrug 0,33 Dollar, teilte der US-Chemiekonzern am Dienstag in Wilmington mit.

dpa-afx WILMINGTON. Der US-Chemiekonzern Dupont hat im dritten Quartal bei rückläufigem Umsatz seinen Gewinn deutlich gesteigert. Der Gewinn je Aktie (EPS) betrug 0,33 Dollar, teilte der US-Chemiekonzern am Dienstag in Wilmington mit. Vor Sonderposten verzeichnete Dupont ein EPS von 0,25 Dollar (Vorjahr: 0,13 Dollar) und übertraf damit die Schätzungen der Analysten, die im Durchschnitt 0,24 US-Cent erwartet hatten. An der New Yorker Börse fielen die Aktien von Dupont im Eröffnungshandel bei allgemein freundlichem Trend um 0,88 Prozent auf 41,81 Dollar.

Neben höheren Umsätzen und Verkaufspreisen hätten Sondereinnahmen von 78 Mill. Dollar im dritten Quartal das Ergebnis begünstigt, hieß es weiter. Negative Effekte wie höhere Energie- und Rohstoffpreise seien dadurch zum Teil ausgeglichen worden. Im Vorjahreszeitraum hatte Dupont noch auf Grund einer Sonderzahlung in Höhe von 1,008 Mrd. Dollar einen Verlust von 0,88 Dollar je Aktie ausgewiesen.

Der Umsatz sei von 6,36 Mrd. im dritten Quartal 2003 auf 6,03 Mrd. Dollar gesunken, hieß es weiter. Das Unternehmen begründete den Rückgang vor allem mit dem Verkauf der Fasersparte Invista an Koch Industries. Die Branchenexperten waren von durchschnittlich 5,495 Mrd. Dollar ausgegangen.

Sparten

Mehr umsetzen konnte Dupont von Juli bis September in fast allen Sparten. Der Segmentumsatz legte auf Grund von Währungseffekten und höheren Umsätzen um zehn Prozent auf 6,4 Mrd. Dollar zu. So stieg der Umsatz in der Sparte Landwirtschaft und Ernährung um gut ein Fünftel auf 969 Mill. Dollar. Bei den Werkstoffen kletterte der Umsatz um 29 Prozent auf 1,672 Mrd. Dollar.

Der Spartenumsatz bei Sicherheit und Schutz nahm um 19 Prozent auf 1,185 Mrd. Dollar zu. Der US-Chemiekonzern steigerte seinen Umsatz im Geschäftsfeld Beschichtungs- und Farbentechnologien um sieben Prozent auf 1,476 Mrd. Dollar und bei den Elektronik- und Kommunikationstechnologien um zwölf Prozent auf 815 Mill. Dollar. Um 84 Prozent ging der Erlös bei den Textilien zurück (286 Mill. Dollar).

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2004 bekräftigte Dupont noch einmal seine Prognose für den Gewinn je Aktie vor Sonderposten. Das EPS soll demnach zwischen 2,25 und 2,35 Dollar liegen. Das Unternehmen geht von unveränderten Rahmenbedingungen bis zum Jahresende aus. Erst Mitte September hatte der Konzern seine mittelfristigen Gewinnprognosen bestätigt und den Abschluss der Neuordnung des Konzerns verkündet. Dadurch sei die Abhängigkeit vom Konjunkturzyklus deutlich verringert worden.

Über Konjunkturzyklen hinweg strebt die Gesellschaft ein Umsatzwachstum von sechs Prozent und eine Gewinnsteigerung um zehn Prozent an. Bis 2005 will der Konzern insgesamt Kosten in Höhe von 900 Mill. Dollar einsparen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%