Durch Aussage belastet
Chirac will bei TV-Interview über Parteispenden-Skandal sprechen

dpa PARIS. Mit Spannung erwartet die französische Öffentlichkeit ein Interview von Präsident Jacques Chirac, der sich am Donnerstagabend im Fernsehen äußern wollte. Neben der Europapolitik will er dabei nach Medienberichten auch zu einer Parteispenden-Affäre Stellung nehmen, in die er verwickelt ist.

Chirac wird vor allem belastet durch die Aussage einer früheren inoffiziellen Schatzmeisterin seiner konservativen RPR-Partei. Sie hatte behauptet, in seiner Zeit als Pariser Bürgermeister sei Chirac über "Spenden" von Unternehmen informiert gewesen.

Die Justiz interessiert sich für die Frage, ob es sich dabei um legale oder illegale Spenden gehandelt hat, da Pariser Verwaltungs- Mitarbeiter über zweiprozentige "Kommissionen" bei der Vergabe öffentlicher Bauaufträge jahrelang die Kassen der RPR sowie die der übrigen großen Parteien gefüllt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%