Durststrecke bis 2005 erwartet
Hohe Verluste bei Möbel Walther

Die Absatzflaute in der Einrichtungssparte hat bei der Handelskette Möbel Walther zu erheblichen Umsatzeinbußen und einer deutlichen Zunahme der Verluste geführt.

HB/dpa GRÜNDAU-LIEBLOS. Der Konzernumsatz ging 2002 auf 586,5 (Vorjahr: 684,4) Mill. ? zurück. Der Verlust stieg gleichzeitig von 15 auf 78,9 Mill. ?. Dies teilte die Möbel Walther AG am Donnerstag in Gründau-Lieblos mit.

Das Möbelhaus rechnet erst 2005 mit einer nachhaltigen Belebung der Konsumgüterkonjunktur. Deshalb soll das Kostensenkungsprogramm unter den neuen Vorständen Bernhard Hönig und Klaus Lasseck "nochmals verschärft" werden. Dazu gehöre auch der Verkauf von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Gesellschaften. Das krisengeschüttelte hessische Unternehmen war Anfang 2002 von der Möbelhandelskette Höffner (Waltersdorf bei Berlin) übernommen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%