Archiv
Dutroux beschuldigt andere

Arlon (dpa) - Der Kinderschänder Marc Dutroux hat in seinem Schlusswort zum belgischen Mädchenmordprozess erneut alle Mordvorwürfe zurückgewiesen. Er sei allerdings verantwortlich für den Tod von vier entführten Mädchen, weil er sie der Obhut anderer überlassen habe.

Arlon (dpa) - Der Kinderschänder Marc Dutroux hat in seinem Schlusswort zum belgischen Mädchenmordprozess erneut alle Mordvorwürfe zurückgewiesen. Er sei allerdings verantwortlich für den Tod von vier entführten Mädchen, weil er sie der Obhut anderer überlassen habe.

«Manche glauben, ich hätte den Schlüssel für alles Unbekannte in der Hand», sagte Dutroux. Einzelheiten zum Tod könne er jedoch nicht berichten, weil er nicht dabei gewesen sei.

Dutroux forderte seine mitangeklagte Ex-Frau Michelle Martin auf, aus Liebe zu den gemeinsamen Kindern und der Familie die Wahrheit zu sagen. «Michelle, ich habe Dich geliebt wie keine andere, und ich habe immer noch Gefühle für Dich», sagte Dutroux. Martin, die einen Meter neben dem Hauptangeklagten hinter den schusssicheren Scheiben der Beschuldigtenbox saß, verbarg ihr Gesicht die meiste Zeit in ihren Händen. Sie darf nach Dutrouxs Schlusswort ebenfalls «letzte Worte» an die Geschworenen richten.

Ein Urteil des Schwurgerichts über Schuld oder Unschuld der vier Angeklagten in insgesamt rund 260 Einzelfragen wird in der nächsten Woche erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%