Dyckerhoff rechnet mit stagnierendem Umsatz

Archiv
Dyckerhoff rechnet mit stagnierendem Umsatz

Der Baustoffhersteller Dyckerhoff hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz auf Vorjahresniveau verbucht.

rtr WIESBADEN. Der Konzern habe nach vorläufigen Daten im vergangenen Jahr insgesamt 2,4 Mrd. ? umgesetzt, wobei aber das Geschäft in Deutschland in Folge der schwachen Baukonjunktur einen deutlichen Rückgang verzeichnete, teilte Dyckerhoff am Donnerstag mit. Zahlen zum Gewinn nannte das Unternehmen nicht. Das Ergebnis werde allerdings durch einen rückläufigen operativen Cash Flow sowie durch gestiegene Abschreibungen und ein vermindertes Beteiligungsergebnis gekennzeichnet sein. Für 2002 rechne Dyckerhoff mit einem gleich bleibenden Umsatz. Endgültige Zahlen wolle Dyckerhoff am 27. März veröffentlichen.

Der Umsatz in Deutschland sei um 13 % auf 921 Mill. ? zurückgegangen, teilte Dyckerhoff weiter mit. Im übrigen Europa sei dagegen ein Umsatzplus von neun Prozent auf 1,01 Mrd. ?, im Ausland ein Zuwachs von zehn Prozent auf 500 Mill. ? verzeichnent worden. Deutlich rückläufig habe sich in Deutschland und Westeuropa vor allem der Geschäftsbereich Zement entwickelt. Auch bei den Ausbauprodukten sei ein Umsatzrückgang verbucht worden. Dagegen habe das Geschäft mit Zement in Zentraleuropa und Amerika sowie mit Beton Umsatzzuwächse verzeichnet.

Die Aktie des im MDax gelisteten Unternehmens notierte am Donnerstagabend bei 27,50 ? unverändert zu ihrem Vortagesschlusskurs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%