Dynamisches Wachstum erwartet
Eichel: "Deutschland vor neuem Wirtschaftsaufschwung"

Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hat sich zuversichtlich über den weiteren Verlauf des Wirtschaftswachstums in Deutschland gezeigt.

Reuters FRANKFURT. "Bis Ende des Jahres könnte das Wirtschaftswachstum eine Dynamik erreichen, die auf Jahresraten hochgerechnet Werten von rund drei Prozent entsprechen würde", sagte Eichel zur Eröffnung der Konsumgütermesse "Ambiente 2002" am Freitag in Frankfurt seinem Redetext zufolge. Deutschland stehe vor einem neuen Wirtschaftsaufschwung. Für den beschleunigten Konjunkturverlauf gebe es durch das erhöhte Kindergeld, die niedrigen Zinsen und den gesunkenen Ölpreis gute Voraussetzungen.

"Deshalb verwundert es auch nicht, wenn internationale Organisationen für das nächste Jahr ein Wirtschaftswachstum zwischen 2,5 und drei Prozent für Deutschland prognostizieren", sagte Eichel.



Im Streit um das hohe deutsche Haushaltsdefizit wies Eichel erneut den Ländern eine große Verantwortung zu und bekräftigte seine Forderung nach einem nationalen Stabilitätspakt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%