E-Bay unter Druck
Nasdaq baut Verluste aus

Im New Yorker Aktienhandel gerät E-Bay unter Abgabedruck

dpa-afx NEW YORK. Die amerikanische Technologiebörse Nasdaq hat seine Anfangsverluste am Donnerstag weiter ausgebaut. Das Wachstumssegment eröffnete bei 3 864,60 Punkten. Gegen 18.00 Uhr lag der Nasdaq-Composite-Index 1,57 % im Minus bei 3 837,79 Punkten.

Eine Reihe von Analysteneinstufungen sorgten im frühen Handel für deutliche Kursausschläge. Die Aktien von Ebay.com verloren 6,37 % auf 71,69 US-$. Das Internetauktionshaus wurde von der Investmentbank Credit Suisse First Bank von "Aggressiv Kaufen" auf "Kaufen" zurückgestuft.

PurchasePro.com legten 1,88 % auf 74,5 US-$ zu. Der B2B-Anbieter kündigte zuvor in einer Pressemitteilung einen Aktiensplit im Verhältnis 2:1 an. Außerdem stufte Lehman Brothers PurchasePro auf "Kaufen" hoch und setzte das Kursziel auf 120,00 US-$. Das Investmenthaus beurteilte vorallem die Zusammenarbeit mit dem Internetprovider AOL positiv.

Ersteinstufungen von führenden Investmenthäusern bringen mehrere Technologieunternehmen in den Blickpunkt der Anleger. Lehman Brothers stufte Veritas Software und Intersil Holding auf "Kaufen" ein. Das Brokerhaus Smith Barney vergab das Rating "Kaufen" an Ciena, Corvis, JDS Uniphase, ONI Systems und Sycamore Networks.

Die Bank Chase H&Q bewertete Sonic Foundry mit "Marktperformer". Aurora Biosciences erhielt die Ersteinstufung "Kaufen" von CS First Boston. Das Unternehmen AXT wurde von CIBC World Markets von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft, während U.S. Interactive von Lehman Brothers von "Kaufen" auf "Outperform" herunter gestuft wurde./bs/kpo/rh

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%