Archiv
E.ON erhält Zuschlag für rumänische Distrigaz Nord

Der Energieversorger E.ON ist von der rumänischen Regierung als bevorzugter Bieter für die Gasfirma Distrigaz Nord ausgewählt worden. Der Staat werde exklusiv mit E.ON die Einzelheiten für den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Distrigaz Nord verhandeln, teilte der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der endgültige Zuschlag soll im September erfolgen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Energieversorger E.ON ist von der rumänischen Regierung als bevorzugter Bieter für die Gasfirma Distrigaz Nord ausgewählt worden. Der Staat werde exklusiv mit E.ON die Einzelheiten für den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Distrigaz Nord verhandeln, teilte der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der endgültige Zuschlag soll im September erfolgen.

Der Kaufpreis liegt nach Angaben aus Branchenkreisen im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. "Eine Beteiligung an Distrigaz Nord eröffnet uns einen Zugang zu einem attraktiven Wachstumsmarkt", sagte Wulf Bernotat. Dadurch werde die Position von E.ON in Mittel- und Osteuropa gestärkt. Vor kurzem hatte E.ON bereits den Zuschlag für Mehrheitsbeteiligungen an zwei regionalen Stromverteilern in Bulgarien erhalten.

Mit Gaz de France will der rumänische Staat über die Privatisierung von Distrigaz Sud verhandeln. Ebenfalls beworben hatten sich die russische Gazprom und der italienische Konzern Enel SpA .

Distrigaz Nord verkauft nach Angaben von E.ON jährlich rund 4,6 Mrd. Kubikmeter Erdgas an gut eine Million Kunden und betreibt ein rund 17 000 Kilometer langes Gasnetz. Die E.ON-Tochter Ruhrgas ist bereits zu 28,8 % an dem rumänischen Gasverteilungs-Unternehmen Congaz Constanta beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%