Archiv
E.ON will sich an weiteren russischen Gasfeldern beteiligenDPA-Datum: 2004-07-11 19:22:08

(dpa-AFX) Hamburg - Der Energieversorger E.ON < EOA.ETR > plant nach der verstärkten Zusammenarbeit mit Gazprom < Ogzd.SQ1 > < GAZ.FSE > den Einstieg in weitere russische Gasfelder. "Wir verfolgen einige Projekte", sagte Vorstandschef Wulf Bernotat dem "Spiegel". Bislang hatte der Düsseldorfer Versorger die Erschließung einer Produktionsstätte in West-Sibirien angekündigt. Partner in dem Projekt ist der russische Gaskonzern Gazprom, an dem E.ON mit 6,5 Prozent beteiligt ist.

(dpa-AFX) Hamburg - Der Energieversorger E.ON < EOA.ETR > plant nach der verstärkten Zusammenarbeit mit Gazprom < Ogzd.SQ1 > < GAZ.FSE > den Einstieg in weitere russische Gasfelder. "Wir verfolgen einige Projekte", sagte Vorstandschef Wulf Bernotat dem "Spiegel". Bislang hatte der Düsseldorfer Versorger die Erschließung einer Produktionsstätte in West-Sibirien angekündigt. Partner in dem Projekt ist der russische Gaskonzern Gazprom, an dem E.ON mit 6,5 Prozent beteiligt ist.

E.ON und Gazprom haben vor wenigen Tagen eine Vertiefung ihrer Geschäftsbeziehungen angekündigt. Geplant ist unter anderem der Bau einer neuen Gaspipeline, mit der russisches Erdgas nach Europa transportiert werden soll sowie die gemeinsame Erschließung von Gasfeldern in Russland.

Die Details der vertieften Zusammenarbeit sollen bis Ende 2005 ausgearbeitet werden. E.ON will in die gemeinsamen Projekte vor allem Beteiligungen einbringen, eine Barinvestition ist nicht geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%