Archiv
E-Plus-Chef Bergheim kündigt 'aggressiven' Wachstumskurs an

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - E-Plus-Chef Uwe Bergheim hat für dieses Jahr einen"aggressiven" Wachstumskurs angekündigt. Der drittgrößte deutscheMobilfunkbetreiber wolle Mehraufwendungen für Marketing und subventionierteHandys mit Einsparungen an anderer Stelle finanzieren, sagte Bergheim imInterview der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe). Sämtliche Projekte seiendaraufhin überprüft worden, ob sie profitables Wachstum versprächen.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - E-Plus-Chef Uwe Bergheim hat für dieses Jahr einen"aggressiven" Wachstumskurs angekündigt. Der drittgrößte deutscheMobilfunkbetreiber wolle Mehraufwendungen für Marketing und subventionierteHandys mit Einsparungen an anderer Stelle finanzieren, sagte Bergheim imInterview der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe). Sämtliche Projekte seiendaraufhin überprüft worden, ob sie profitables Wachstum versprächen.

Die Expansion solle nicht zu Lasten des Gewinns gehen, sagte Bergheim. Erhielt am Ziel von neun Millionen Kunden zum Jahresende fest. Ende März hatteE-Plus nach Angaben der Zeitung bereits fast achteinhalb Millionen Kunden. Zudemsollten die Menschen dazu bewegt werden, mehr am Handy zu telefonieren. "Wirwollen das Festnetz langfristig überflüssig machen", sagte Bergheim.

Überlegungen eines Zusammenschlusses mit dem Konkurrenten O2 sind nach denWorten des Unternehmenschefs vom Tisch. Es herrsche "absolute Funkstille". ImFebruar hatte es Spekulationen um eine mögliche Übernahme der Muttergesellschaftvon O2, mmO2 , durch die E-Plus-Mutter KPN gegeben.

E-Plus konzentriere sich nun auf organisches Wachstum, sagte Bergheim derZeitung. Das Unternehmen hatte Ende März einen Marktanteil von 12,8Prozent./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%