Archiv
E-Plus und Debitel kooperieren bei UMTS-Diensten

Der drittgrößte deutsche Mobilfunkbetreiber E-Plus und die Debitel AG haben eine Vertrag für UMTS-Dienste abgeschlossen.

dpa DÜSSELDORF/STUTTGART. Danach wird die Stuttgarter Telefonfirma ihren Kunden sowohl moderne Sprach- und Datendienst von E-Plus wie auch künftige UMTS-Angebote verkaufen. Das teilten beide Unternehmen am Donnerstag in Düsseldorf und Stuttgart mit.

Beide Gesellschaften führten darüber hinaus noch Gespräche über eine weitergehende UMTS-Zusammenarbeit. Diese soll der debitel ermöglichen, als so genannter erweiterter Diensteanbieter eigene Anwendungen und UMTS-Dienste zu entwickeln. Mit den beiden D-Netzbetreibern D2 Vodafone und T-Mobil hatte die Swisscom-Tochter debitel bereits ähnliche Vereinbarungen abgeschlossen.

E-Plus-Geschäftsführer Uwe Bergheim begrüßte die Kooperation ebenso wie debitel-Chef Peter Wagner. Damit könnten debitel-Kunden im E-Plus-Netz künftig alle Dienste nutzen, die E-Plus anbieten wird, unterstrich Bergheim. Durch die Vereinbarung sei debitel in der Lage, ihren gesamten GSM-Kundenbestand die zukünftigen UMTS-Dienste anzubieten, meinte Wagner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%