Archiv
E-Plus vermietet GSM-Netzkapazitäten an Mobilcom-Tochter

Reuters BÜBELSDORF. Der Telekommunikationskonzern Mobilcom AG hat mit dem Mobilfunkanbieter E-Plus eine Vereinbarung zur Nutzung von GSM-Netzkapazitäten geschlossen. E-Plus werde seine GSM-Netzkapazitäten an die Mobilcom-UMTS Mobilcom-Tochter Multimedia GmbH vermieten, teilte die am Neuen Markt notierte Mobilcom AG am Freitag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Mobilcom verspreche sich von diesem Angebot einen erheblich beschleunigtes Kundenwachstum. Die Vereinbarung laufe bis Ende 2012. Über die kommerziellen Konditionen sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es.

Durch die Vereinbarung könnten Mobilcom-Kunden auch außerhalb der Netzabdeckung durch das Mobilcom-UMTS-Netz bundesweit mobile GSM-Sprach- und Datendienste über das E-Plus Netz nutzen. Der Netzzugang solle dabei auch während bestehender Verbindungen unterbrechungsfrei erfolgen. Die Nutzung des E-Plus-Netzes sei ab Herbst dieses Jahres möglich, so dass Mobilcom bereits während der Aufbauphase des UMTS-Netzes Mobilfunkdienste unter eigener Marke bundesweit anbieten könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%