EADS-Aktien notieren kaum verändert
EADS steigert Umsatz 2000 um 7,3 %

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 7,3 % gesteigert und damit seine eigenen Prognosen leicht übertroffen. Der Umsatz sei auf 24,2 Mrd. Euro von einem Pro-forma-Umsatz von 22,6 Mrd. Euro im Vorjahr gestiegen, teilte der weltweit drittgrößte Luft- und Raumfahrtkonzern am Donnerstag in München mit.

Reuters MÜNCHEN. Das Wachstum entspreche den Markerwartungen und bestätige die Wettbewerbsfähigkeit der EADS in allen Märkten, hieß es in der kurzen Mitteilung. Nach früheren Angaben hatte die EADS für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum von sieben Prozent gerechnet.

Ausführliche Zahlen zu Umsatz, Auftragseingang und Auftragsbestand will der Konzern am Freitagmorgen bekannt geben. Den größten Teil zum EADS-Umsatz steuert das Geschäft des Flugzeugherstellers Airbus-Geschäft bei, das die EADS zu 80 % konsolidiert. Im Januar hatte die zum Jahresbeginn von einem Konsortium in eine Aktiengesellschaft umgewandelte Airbus einen Rekordumsatz von 17,2 Mrd. $ (rund 19 Mrd. Euro) verkündet. Die Hubschrauber-Tochter Eurocopter hat ihre Umsatzzahlen für das vergangenen Jahr ebenfalls schon veröffentlicht. Demnach steigerte das Unternehmen seinen Umsatz 2000 um 17 % auf 2,05 Mrd. Euro.

Ergebniszahlen will die EADS am Freitag noch nicht veröffentlichen. Co-Vorstandschef Rainer Hertrich hatte im Dezember erklärt, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde im Jahr 2000 über dem um Sondererträge bereinigten Ergebnis des Vorjahres von 1,245 Mrd. Euro liegen.

An der Pariser Börse notierten die EADS-Aktien am Donnerstag kaum verändert bei 22,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%