Archiv
EADS darf bei russischem Flugzeugbauer Irkut einsteigen

Der europäische Rüstungs- und Luftfahrtkonzern EADS darf beim russischen Flugzeugbauer Irkut einsteigen. Die russische Regierung habe eine Beteiligung in Höhe von zehn Prozent gebilligt, sagte eine Sprecherin von Irkut am Freitag.

dpa-afx PARIS. Der europäische Rüstungs- und Luftfahrtkonzern EADS darf beim russischen Flugzeugbauer Irkut einsteigen. Die russische Regierung habe eine Beteiligung in Höhe von zehn Prozent gebilligt, sagte eine Sprecherin von Irkut am Freitag.

EADS hatte im September den Einstieg zur Genehmigung angemeldet. Nach einem Pressebericht steht der Kaufpreis noch nicht fest. Die Gespräche über den Preis liefen noch, berichtet die russische Tageszeitung "Vedomosti". Gemessen am derzeitigen Aktienkurs liegt der Wert des Anteils etwa bei 55 Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%