Archiv
EADS erhöht Ebit-Ziel für 2004 auf 2,2 Mrd Euro - mindestens 315 Flugzeuge

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat seine Prognose für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im laufenden Jahr auf 2,2 Mrd. Euro erhöht.

dpa-afx MÜNCHEN. Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat seine Prognose für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im laufenden Jahr auf 2,2 Mrd. Euro erhöht. Zuvor sei das Unternehmen von 2,1 Mrd. Euro vor Goodwill-Abschreibungen und außerordentlichen Posten ausgegangen, teilte das im gelistete Unternehmen am Donnerstag mit bei Vorlage von Quartalszahlen mit.

Analysten hatten wegen der erhöhten Airbus-Auslieferungen mit einer Anhebung auf 2,2 Mrd. Euro oder sogar etwas darüber gerechnet. Zudem erwartet das Unternehmen, im Gesamtjahr 2004 mindestens 315 Airbus-Flugzeuge auszuliefern. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte EADS noch 305 Flugzeuge ausgeliefert.

Erhöhte Zahl Airbus-Auslieferungen

Das Wachstum in allen EADS-Geschäftsbereichen führte dem Unternehmen zufolge zu einem Umsatzanstieg in den ersten neun Monaten um 16 Prozent auf 21,5 Mrd. Euro (Vorjahr: Euro 18,54 Mrd Euro). Vor allem habe die Steigerung an der erhöhten Zahl der Airbus-Auslieferungen gelegen, die in den ersten drei Quartalen auf 224 gestiegen sei (Vorjahr: 199). Sein Umsatzziel für 2004 hob EADS von 31 Mrd. Euro auf 32 Mrd. Euro an.

Das Unternehmen verdoppelte eigenen Angaben zufolge in den ersten neun Monaten sein Ebit vor Firmenwertabschreibungen und außerordentlichen Posten auf 1,5 Mrd. Euro (Vergleichszeitraum 784 Mill. Euro). Die Ebit-Marge sei von 4,2 auf sieben Prozent gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%