Archiv
EADS sieht Chance auf Rüstungsauftrag aus den USA in Milliardenhöhe

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS rechnet sich Chancen auf einen Rüstungsauftrag der US-Regierung in Milliardenhöhe aus. EADS-Co-Chef Philippe Camus sagte in New York, dass sein Unternehmen womöglich Aufträge im Wert von zehn Mrd. Dollar erhalten könne.

dpa-afx NEW YORK. Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS rechnet sich Chancen auf einen Rüstungsauftrag der US-Regierung in Milliardenhöhe aus. EADS-Co-Chef Philippe Camus sagte in New York, dass sein Unternehmen womöglich Aufträge im Wert von zehn Mrd. Dollar erhalten könne. Derzeit bereite das Unternehmen Angebote vor allem für Tankflugzeuge vor. Insgesamt plane das US-Militär Ausschreibungen im Gesamtwert von 40 Mrd. Dollar.

Es sei möglich, dass EADS zehn Mrd. Dollar davon erhalte, sagte Camus weiter. Diese Verträge könnten über zehn Jahre laufen. EADS erzielt derzeit jährlich 500 bis 600 Mill. Dollar Umsatz in den USA. Bis 2006 sollen es eine Milliarde Dollar sein. Mit den neuen Verträgen könne der Umsatz ab 2007 zwei Mrd. Dollar erreichen, sagte Camus.

Mit Blick auf die Absicht der US Air Force, die Ausschreibung für 100 Luft-zu-Luft-Tankflugzeuge wieder zu öffnen, sagte Camus, dass sein Unternehmen die Bedingungen abwarte. "Wir sind aber bereit." Er könne sich auch vorstellen, dass EADS mit US-Unternehmen wie Lockheed Martin oder Northop Grumman Partnerschaften bilde, um die Aussichten für Aufträge zu verbessern. Zur aktuellen Dollar-Schwäche meinte Camus, EADS sei 2005 komplett gegen Währungsrisiken, in 2007 jedoch "nicht vollständig" abgesichert (Hedging).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%