Archiv
EADS sieht Herkules-Projekt der Bundeswehr vor dem AusDPA-Datum: 2004-07-02 10:56:26

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der europäische Rüstungs- und Raumfahrtkonzern European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) < PEAD.PSE > < EAD.FSE > sieht das "Herkules"-Projekt der Bundeswehr vor dem Aus. Das Projekt sei "insgesamt gefährdet", hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung der EADS. Für das Scheitern der Verhandlungen zwischen dem Konsortium ISIC 21, an dem die EADS maßgeblich beteiligt ist, und dem Bundesverteidigungsministerium seien "insbesondere vergaberechtliche Restriktionen" verantwortlich gewesen, hieß es weiterhin der Mitteilung.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der europäische Rüstungs- und Raumfahrtkonzern European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) < PEAD.PSE > < EAD.FSE > sieht das "Herkules"-Projekt der Bundeswehr vor dem Aus. Das Projekt sei "insgesamt gefährdet", hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung der EADS. Für das Scheitern der Verhandlungen zwischen dem Konsortium ISIC 21, an dem die EADS maßgeblich beteiligt ist, und dem Bundesverteidigungsministerium seien "insbesondere vergaberechtliche Restriktionen" verantwortlich gewesen, hieß es weiterhin der Mitteilung.

Mit dem Abbruch der Verhandlungen werde die Modernisierung der IT- und Netzwerkinfrastruktur der Bundeswehr "zumindest um Jahre verzögert", teilte die EADS weiter mit. Bei den Gesprächen habe bis zuletzt "eine Lücke von mehren hundert Millionen Euro zwischen den Anforderungen des Bundesverteidigungsministe riums und dem verfügbaren Budget" nicht geschlossen werden können. Für die EADS sei die Wirtschaftlichkeit des Projekts nicht mehr gewährleistet gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%