Archiv
Earthlink: David bremst Goliath

Die Kooperation zwischen AOL und Time Warner wird durch Earthlink gebremst. Die US-Regulierungsbehörde verzögert die Kooperation, bis sie die genauen Vertragsvereinbarungen zwischen Earthlink und Time Warner kennt.

Das zweitgrößte US-Internetservice-Unternehmen plant, in Zukunft Internetzugang über die Kabelnetze von Time Warner anbieten. Der Service kann dann von 12,6 Millionen Haushalten empfangen werden. Die Verhandlungen darüber laufen schon seit einigen Monaten. Die amerikanische Regulierungsbehörde hat es Time-Warner zur Auflage gemacht, die Kabelnetze für weitere Internetanbieter freizugeben, um die Zulassung für die Übernahme von AOL zu bekommen.



Nach Bekanntgabe der Verhandlungen mit Time-Warner konnte das Earthlink-Papier im frühen New Yorker Handel rund 15 Prozent an Wert gewinnen. Seit Beginn des Jahres musste die Aktie allerdings 73 Prozent an Kurseinbußen hinnehmen. Die Credit Suisse First Boston stuft den Titel mit "kaufen" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%